NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

Bundesweite NABU-Mitmachaktion „Stunde der Gartenvögel“

Bleistift spitzen, Fernglas putzen
Vom 9.-12. Mai ruft der NABU wieder zum Vogelzählen in Gärten und Parks auf

Auch in diesem Jahr lädt der Naturschutzbund wieder dazu ein, im Zeitraum vom 09.-12. Mai 2008 eine Stunde lang die Vögel im eigenen Garten, im Park oder auf dem Balkon zu beobachten und zu melden. „Egal, ob jung oder alt, alleine oder mit anderen, Vogelkundler oder einfach nur Naturgenießer - alle können an der Stunde der Gartenvögel teilnehmen“, so Peter Malzbender, Leiter der Fachgruppe Ornithologie im NABU-Wesel.

Die im Rahmen der „Stunde der Gartenvögel“ gesammelten Daten werden zentral erfasst und zeitnah ausgewertet.
 
Und so geht es: Innerhalb des genannten Zeitraumes werden die Vögel von einem ruhigen Platz aus beobachtet. Dabei wird die jeweils höchste Zahl der beobachteten Vögel einer Art notiert und anschließend an den NABU gemeldet. Die Meldung kann per Internet unter www.stunde-der-gartenvoegel.de und auch telefonisch erfolgen
(kostenlose Rufnummer am 10., 11. und 12. Mai von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157-115).

Bei der Bestimmung und Erfassung der Vögel hilft der NABU mit einem Erfassungsbogen, auf dem die häufigsten Gartenvögel abgebildet sind.

Service: Meldebogen, kostenloses Bildmaterial, Cartoons, Bestimmungshilfen, Vogelsteckbriefe und viele weitere Informationen gibt es unter www.stunde-der-gartenvoegel.de.

Zählhilfen mit Teilnahmekarten liegen auch beim NABU-Wesel, Freybergweg 9 in Wesel zur Abholung bereit.

Meldeschluss ist der 19. Mai 2008. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der „Stunde der Gartenvögel“ winken wertvolle Sachpreise, unter anderem eine fünftägige Reise, hochwertige Ferngläser sowie Fahrräder.

Im vergangenen Jahr wurden bundesweit insgesamt 1,3 Millionen Beobachtungen von 60.000 Vogelfreunden aus 36.000 Gärten ausgewertet. Mit rund 190.000 Meldungen verteidigte der Haussperling seinen Spitzenplatz aus dem Jahr 2007. In NRW  beteiligten sich gut 5100 Vogelfreunde. Sie zählten in ihren Gärten am häufigsten die Amsel. Auch im Kreis Wesel siegte die Amsel mit 572 Sichtungen. 

Im Rahmen dieser Aktion werden auch

Exkursionen

 zum Kennen lernen der bekanntesten heimischen Gartenvögel angeboten.

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2019

Agrarvogel im Sinkflug - die Feldlerche