NABU Kreisgruppe Wesel
Suchen
 | 
E-Mail senden Aktuelle Seite drucken

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

NetConMedia Sponsor-Projekt

WDR: das Lachen der Anderen

NABU Rheinberg im Fernsehen

In der insgesamt 45-minütigen Sendung „Das Lachen der Anderen“ tauchen Autor Micky Beisenherz und Stand-up Comedian Oliver Polak in für sie fremde Lebenswelten ein. Beide lernen drei Tage lang Menschen kennen, um für diese anschließend ein eigenes Stand Up Comedy Programm zu verfassen. Dann folgt der Showtag mit unserem Motto: Auch ungewöhnlichen und sensiblen Themen sollte man mit Humor begegnen. Dabei geht es definitiv nicht um plumpe Späße, sondern darum, die für die Moderatoren fremde Lebenswelt auf unterhaltsame und originelle Art und Weise zu dokumentieren.

 

In der Staffel, die am Freitag 27.05.2016 um 23:30 Uhr im WDR Fernsehen ausgestrahlt wird, sind Micky Beisenherz und Oliver Polak, zwei stark von Social Media geprägte Zeitgeister, drei Tage in die Lebenswelt von Menschen eingetaucht, die sich in besonderer Weise für Tiere einsetzen.

 

Am 20.03.2016 fanden die Dreharbeiten zum Thema Amphibienschutz zusammen mit dem NABU Rheinberg statt. Interessiert besuchten Micky und Oliver den Krötenzaun in Rheinberg-Alpsray und ließen sich über das Wanderverhalten der Tiere und die Motivation der Helfer aufklären. Wieso fallen sie in die Eimer und warum tragen wir sie über die Straße? Leider waren die Temperaturen für diverse Funde nicht ganz so genial und die Eimer waren leer.

Ein weiterer Stopp in Rheinberg-Budberg brachte Einblicke in die nächtliche Vollsperrung der Nebenstraßen. Warum dürfen hier keine Autos fahren. Kann man die Tiere anfassen? Ja und….. wo laufen sie denn? In der Stunde mit dem Kamerateam vor Ort, lies sich natürlich keine Kröte blicken. Es war nicht lange genug dunkel. Nach einem langen Drehtag des Fernsehteam brachte man dann keine Geduld mehr auf zu warten und verließ den Ort des Geschehens hungrig und leicht unterzuckert. Natürlich dauerte es danach keine viertel Stunde und es saßen tatsächlich 32 Erdkröten auf dem Asphalt. Deshalb beschlossen die Helfer des NABU Rheinberg, in gelben NABU Warnwesten gekleidet und deshalb gut im Publikum zu erkennen, zum Showtag am 10.04.16 im EXIT in Düsseldorf, das Versäumte nachzuholen. Ein Krötenmännchen feucht warm und sicher im Laub verpackt sowie eine große Dose Haribo Froschgummi wurden kurzer Hand zur Präsentation mitgenommen. Die Haribodose nahm Oliver Polak gerne in Empfang, aber die Kröte anzufassen, dazu war dann nur Micky Beisenherz mutig genug. Alle beteiligten „NABU Schauspieler“ sind gespannt auf den Zusammenschnitt der Sendung in der auch die PETA, ein Taubenschlag des Tierschutzvereins Düsseldorf, ein Mann, der sich um kranke Wellensittiche kümmert oder ein Hundezüchter humorvoll durchleuchtet werden. Letztendlich weiß keiner der Teilnehmer, worauf er sich da eingelassen hat. Und auch der NABU hat hier ein Experiment gestartet, ernste Themen auch einmal unterhaltsam präsentieren zu lassen.

 

 vor der Show

Showtag im EXIT - Vertreter des NABU-Vorstandes der Kreisgruppe-Wesel und NABU-Rheinberg.
 

 Foto: Sylvia Oelinger

 

 Eileen Fröhlich

Eileen Fröhlich, Producerin und Realisatorin SEO Entertainment GmbH, Sylvia Oelinger

NABU-Gruppe Rheinberg vor der Show.

 Foto: WDR

 

 Das lachen der Anderen

 Diskussion nach der Show mit dem NABU (v.l.n.re.): Ulla Hausmann-Radau, Susanne Grimm,
 Norbert Kroppen, Sylvia Oelinger vom NABU

 Foto: WDR

 

Sylvia Oelinger, Mai 2016

Winterfütterung

mehr...

Richtiges Füttern hilft und ist ein Naturerlebnis, aber kein Naturschutz. Erst bei Frost und geschlossener Schneedecke ist gegen richtiges Füttern nichts einzuwenden.

mehr... mehr...

Unsere Sponsoren

Unterstützen auch Sie uns und unsere Arbeit...

Unterstützen auch Sie
uns und unsere Arbeit...

 mehr

 

  

 

 
 Vogel des Jahres 2019

Agrarvogel im Sinkflug - die Feldlerche